Immobilien Berlin Blog

Berlin grüne Hauptstadt

Die passende Wohngegend finden

Wer sich auf die Suche nach einem Haus oder einer Eigentumswohnung begibt, sucht nicht nur eine Immobilie, sondern einen neuen Lebensmittelpunkt. Da kommt es ganz besonders darauf an, dass man sich in den neuen vier Wänden wohlfühlt. Aber auch die Wohngegend und der Bezirk wollen mit bedacht und entsprechend der persönlichen Lebensumstände ausgewählt werden – schließlich bindet man sich langfristig an diesen Standort. Die erfahrene Immobilienmaklerin Nadine Lehmann gibt Ihnen nützliche Tipps für die Wahl der optimalen Wohngegend.

Die Lebensumstände entscheiden

Die meisten Menschen legen bei der Immobiliensuche nicht nur großen Wert auf Optik, Schnitt und Größe des Objekts, sondern auch auf die Gegend, in der es sich befindet. Denn der Zustand der Wohnung oder des Hauses lassen sich verändern und den persönlichen Vorstellungen anpassen, die Lage zumeist nicht. Dabei können die Anforderungen sehr unterschiedlich ausfallen. Vor allem junge Menschen und Singles wünschen sich ein abwechslungsreiches Freizeitangebot ganz in ihrer Nähe, aber auch die Entfernung zur Arbeitsstelle kann eine entscheidende Rolle spielen. Eltern mit kleineren oder schulpflichtigen Kindern richten die Immobiliensuche häufig nach der Nähe zu guten Kindergärten oder Schulen aus. Für Menschen im Ruhestand kommt häufig eine Wohngegend infrage, die sich durch eine gute Infrastruktur auszeichnet und wo verschiedene Besorgungen zu Fuß erledigt werden können. Trotzdem sollte sich diese in einer ruhigen Lage befinden. So bestehen in jedem Alter und jeder Lebenssituation unterschiedliche Ansprüche.

Nadine Lehmann rät Interessenten dazu, sich eine Liste mit den wichtigsten Präferenzen anzufertigen und potenzielle Wohngegenden dahingehend zu überprüfen. Auch die Kompromissbereitschaft kann hier festgehalten werden. Im persönlichen Gespräch mit einem Immobilienmakler sollten solche Wünsche und Vorstellungen zur Sprache kommen, damit sich schnell und zuverlässig eine passende Immobilie finden lässt.

So facettenreich ist die Hauptstadt

Kaum eine Stadt ist so vielfältig wie Berlin. Jeder der zwölf Bezirk ist anders und hat seine eigenen Vorzüge: Charlottenburg liegt beispielsweise mitten im Herzen der Stadt und bietet ein breites Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Doch trotz der zentralen Lage ist auch der Weg ins Grüne nicht weit. Deshalb ist die „City-West“, wie Charlottenburg auch genannt wird, nicht nur bei jungen Familien, sondern auch bei Senioren äußert beliebt. Der Stadtteil Dahlem überzeugt ebenfalls durch seine Nähe zur Natur und den zahlreichen prachtvollen Villen aus der Gründerzeit. Berlin-Mitte gehört dagegen bei einem jungen Publikum zum angesagtesten Wohnraum in Berlin.

Als erfahrene Immobilienmaklerin weiß Nadine Lehmann selbstverständlich um die Eigenheiten der Bezirke und kann Interessenten so gezielt Objekte in entsprechender Lage und anhand weiterer Suchwünsche anbieten. Vor allem für Ortsfremde eine gute Hilfestellung.

Kriterien für eine gute Lage

Unabhängig davon, für welche Wohngegend sich Interessenten entscheiden: Durch die enorme Vielfalt, die Berlin zu bieten hat, sollten Interessenten vor einem Umzug möglichst viele Informationen über die neue Wohngegend sammeln. Daher lohnt sich ein Gespräch mit den potenziellen Nachbarn. So erhalten Interessenten Aufschluss über das Engagement der Bewohner für ihren Bezirk oder darüber, welches soziale Netz zwischen ihnen besteht.

Auch ein Besuch des Bezirkes zu verschiedenen Tageszeiten sollte unternommen werden. Dabei ist besonders die Geräuschkulisse entscheidend – vor allem in der Nacht. Schließlich gehört Lärm zu einem der größten Stressfaktoren in Städten. Ein Spaziergang durch die angrenzenden Straßen gibt Aufschluss über Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote, aber auch medizinische Einrichtungen. Verfügen die Interessenten über ein Auto, sollte auch die örtliche Parksituation beachtet werden.

Das Thema Infrastruktur spielt bei der Wohnungssuche eine wichtige Rolle. Jedoch profitieren die meisten Bewohner in Berlin, unabhängig vom gewählten Bezirk, von einer sehr guten Verkehrsanbindung in alle Richtungen. Selbst von den Randbezirken ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell in der City. Deshalb finden sich in solchen Randlagen auch viele Neubauprojekte, die sich vor allem an Paare und junge Familien richten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen