Immobilien Berlin Blog

Stadtmenschen und Landmenschen finden bei Lehmann Immobilien ein neues Zuhause

Stadtmenschen, Landmenschen und solche, die sich nicht entscheiden können

Lehmann Immobilien Berlin hat für jeden Wohn-Typen die passende Immobilie

Bei einigen Fragen im Leben teilen sich Menschen in zwei Lager, wobei die Meinungen der beiden Lager derart vehement vertreten werden, dass man partout nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt. Pizza mit Ananas okay oder geht gar nicht? Schoko-Aufstrich mit oder ohne Butter? Leben in der Stadt oder auf dem Land? Gerade bei letztgenanntem Thema scheiden sich häufig die Geister. Hartgesonnene Stadtmenschen beziehungsweise Landmenschen lassen sich dabei nur in den seltensten Fällen von etwaigen Vorzügen der „gegnerischen“ Wohn-Vorliebe überzeugen. Doch wie so oft gibt es bei dieser Frage auch Unentschlossene. In diesem Beitrag möchten wir von Lehmann Immobilien Berlin genau diese Gruppe der Unentschlossenen abholen und sie davor bewahren, in den Bann des einen oder anderen Extrems gezogen zu werden. Denn es gibt auch einen Mittelweg – und der ist oft der beste.

Die Welt durch die Augen von hartgesonnenen Stadt- und Landmenschen sehen

Der Landmensch zum Stadtleben

Menschen, für die es zum Leben in ländlicher Idylle keine akzeptable Alternative gibt, stellen sich das Leben in einer großen Stadt in etwa so vor: Beim Blick aus dem Fenster präsentiert sich ein schmuckloser Innenhof, der Horizont versteckt sich hinter dem nahen Plattenbau. In der wenige Quadratmeter großen Wohnung hört man jeden Fußtritt und jede geschlossene Tür von Nachbarn über, unter und neben der eigenen vier Wände. Draußen begegnen einem massenhaft Menschen, deren Hektik ansteckend wirkt und auch nach Feierabend durch den ständigen Lärm der Straße nie wirklich in Entspannung übergeht.

Der Stadtmensch zum Stadtleben

Ein waschechter Stadtmensch hingegen beschreibt seinen Alltag womöglich eher so: Die eindrucksvolle Skyline, die rund um die Uhr zu erkennen ist, erinnert einen zu jeder Tageszeit liebevoll daran, dass man zu Hause ist. Morgens auf dem Hausflur wird man von der netten Nachbarin begrüßt, die als Dank für die geliehene Packung Milch ein paar leckere Baklava vorbeibringt. Erst auf dem Weg zur Arbeit, die man dank ÖPNV in Windeseile erreicht, macht man sich über das Mittagessen Gedanken, lässt sich von den zahlreichen kulinarischen Angeboten einfach jeden Tag aufs Neue inspirieren und entscheidet dann spontan. Zurück in der Wohnung, freut man sich am Abend dann insgeheim mit dem Nachbarskind, das zum ersten Mal das Musikstück fehlerfrei ausführt, welches man leise im Hintergrund mithören kann.

Der Stadtmensch zum Landleben

Für resolute Verfechter des urbanen Lebensstils gestaltet sich das Landleben so: Gähnende Langeweile, wo man auch hinsieht. Natur – ja, aber sonst eben auch nichts. Die Nachbarn können es kaum erwarten, in Erfahrung zu bringen, wessen Auto letztes Wochenende so lange vor dem Haus geparkt hat – etwas mehr Privatsphäre wäre nicht schlecht. Hat man übrigens kein eigenes Fahrzeug, wird es schwer zur Arbeit zu kommen, und hat man den Bus verpasst, wartet man lange auf den nächsten. Gleichzeitig muss man aber für nahezu jeden Bedarf abseits von Lebensmitteln in die Stadt.

Der Landmensch zum Landleben

Für den waschechten Landmenschen ist das Leben im Dorf Idylle pur. Jeder kennt jeden, hier sind die Nachbarn nicht nur Nachbarn, sondern alle zusammen eine Gemeinschaft, die sich jederzeit bei Bedarf hilft und mit der man hin und wieder auch gemeinsame Feste feiert. Der Bäcker kennt einen ebenfalls persönlich und hält jeden Morgen bereits den Kaffee, die gewünschten Brötchen und die Tageszeitung fertig verpackt bereit. Nach Feierabend entspannt man sich bei einer wohltuenden Runde durch den Wald, der quasi direkt vor der eigenen Haustür liegt.

Der Mittelweg: ländlich, aber stadtnah

Es gibt auch Menschen, die sowohl im urbanen Lifestyle als auch in einer beseelten Kleingemeinde Vorzüge sehen und sich ebenso im Großstadtdschungel wie auch auf dem Land zu Hause fühlen können. Zählen Sie auch dazu? Glücklicherweise müssen Sie sich nicht für das eine und gegen das andere entscheiden. Denn oftmals gibt es attraktive Mittelwege, die Vorzüge aus Stadt und Land miteinander vereinen. Im Raum Berlin beispielsweise ist das problemlos möglich. Hier kann man sich beispielsweise für einen eher ländlichen Stadtteil entscheiden. Man profitiert dann von der Idylle und wunderschönen Naturkulisse, während man gleichzeitig in kürzester Zeit inmitten der Berliner City ist.

Egal, ob Sie Stadtmensch, Landmensch oder irgendetwas dazwischen sind: Lehmann Immobilien Berlin bietet für jeden Geschmack attraktive Premium-Immobilien, sowohl in zentralen Bezirken wie Mitte oder Charlottenburg, aber auch in weiter abgelegenen, naturnahen Stadtteilen wie Grunewald, Wannsee oder Zehlendorf.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen